Volleyball – Wochenende 3

Volleyball – Wochenende 3

Diesmal waren am Samstag unsere 3.Mannschaft in der 106.Grundschule in Dresden gegen die 3.Mannschaft von Motor Mickten und gegen die fünfte Mannschaft der USV TU Dresden im Einsatz. Die Frauen waren in Coschütz unterwegs und trafen auf Grün-Weiß Dresden-Coschütz und den SV Lockwitzgrund.

Doch der Reihe nach: Die dritte Mannschaft wollte nach einem ersten Spieltag ohne Spiel- und Satzgewinn endlich ein erstes Erfolgserlebnis einfahren. Dieses sollte gegen die Mannen von Motor Mickten auch gelingen, auch wenn es am Ende nicht zum Spielerfolg reichen sollte. Nach einem ersten Satz, bei dem knapp mit 23:25 der Kürzere gezogen wurde, zeigten die Coswiger im zweiten Satz, dass man auch Sätze gewinnen kann. Nach einer spielerisch konzentrierten Leistung feierte man mit 25:17 den ersten Satzerfolg der Saison und der Mannschaft überhaupt. Im dritten Satz dann hatte die junge Mannschaft im Endspurt nicht die notwendige Nervenstärke, um die knappen Zwischenstände bis zum Ende in einen Satzerfolg umzuwandeln. Am Ende stand es erneut 23:25 für die Micktener. Im vierten Satz dann half auch die Routine der erfahrenen Ersatzspieler nicht und das Spiel wurde mit 1:3 abgegeben.

Am Sonntag dann waren die Frauen dran. Auch sie waren nach zwei verlorenen Spielen zum Saisonauftakt mit der Erwartung zum Auswärtsspiel gereist, endlich einen Erfolg einzufahren. Das sollte im verlauf des ersten Satzes noch aussichtslos erscheinen (12:21), doch der Kampfgeist der Mädels sollte den Satz noch zum 27:25 drehen. Damit war die Gegenwehr gebrochen. Trotz holprigen Startes gelang ein schneller 25:13-Satzerfolg und damit der erste Punkt in der Saison. Und auch im dritten Satz ließen die Coswigerinnen nichts mehr anbrennen und machten mit 25:20 den Sack zu.

Und auch im zweiten Spiel sollte die Erfolgsserie nicht reißen. Gegen die Spielerinnen vom SV Lockwitzgrund gelang ebenfalls ein klarer 3:0-Sieg (25:18; 25:18; 25:16), der zu keinem Zeitpunkt gefährdet war. Damit traten die Coswigerinnen mit sechs Punkten im Gepäck die Heimreise an.

Comments are closed.